Hygiene-Tipps für den Alltag.

Informationen, Materialien,
Bücher und Arbeitsblätter.

News.

Offizielle Informationen für Schulen und Kindergärten zum Umgang mit Coronavirus

Kultusminister-Konferenz- Rahmenkonzept für die Wiederaufnahme von Unterricht in Schulen (Stand 28.04.2020)

Die Bundesländer informieren unterschiedlich und über unterschiedliche Ministerien und Behörden über die Vorgehensweise zu COVID-19.

Beispiele:
Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales
Kultusministerium, Baden-Württemberg
Ministerium für Soziales und Integration, Hessen
Schulministerium Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz, Staatskanzlei
Sächsisches Staatsministerium des Inneren

Liste mit Informationen zum Internet-Angebot der Kultusministerien der Länder

Hygienepläne für Kitas und Schulen

Die Rahmenhygienepläne für Schulen und Kitas zu COVID-19 zur Wiedereröffnung sind unterschiedlich und werden laufend aktualisiert. Daher ist zu empfehlen, sich immer vor Ort zu informieren.

Kultusministerium Baden-Württemberg Schulen (22.4.2020)
Kultusministerium Baden-Württemberg, Konzept zur Öffnung der Kitas, Baden-Württemberg (16.6.2020), PDF-Download
Schutzhinweise Kita (Baden-Württemberg), Stand: 29. Mai 2020
Hessen, Hygieneplan Corona für Schulen (24.7.2020)
Hessen, Hygieneempfehlung Kitas (18.6.2020)
Mecklenburg-Vorpommern, Hygieneplan Schulen 2020/2021: Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen (27.7.2020)
Niedersachsen, Checkliste zum niedersächsischen Rahmenhygieneplan
Niedersachsen, Rahmenhygieneplan Schulen (Stand 30.6.2020)
Rheinland-Pfalz, Hygieneplan Corona für Schulen (1.8.2020)
Schulministerium NRW, Hygieneplan (07.05.2020)
Thüringen, Hygiene in der Kindertagesbetreuung im Kontext Corona (15.6.2020)
Thüringen, Stufenkonzept Kindertagesbetreuung (23.7.2020)
Thüringen, Stufenkonzept Schulen (27.7.2020)



FAQ zum Infektionsschutz (Beispiele)

FAQ zum Unterrichtsbetrieb, Bayern

FAQ zum Infektionsschutz in der Kindertagebetreuung, Sachsen

FAQ für Schulen, Kitas, Eltern sowie Schüler*innen, Niedersachsen

Aktueller Stand zur Betreuung in Kitas, Schleswig-Holstein

Weitere Informationen für Schulen, Kindergärten, Eltern und Gesundheitspädagogen zu COVID-19

Alle News.

Waschen mit Wasser und Seife ist gut wirksam gegen das Influenza-Virus, das die Grippe verursacht. Es gibt momentan nicht ausreichend Studien, die ganz genau erklären, welche Wirkung die Inhaltsstoffe von Seifen (Tenside) auf behüllte Viren haben. Es gibt auch noch keine Studien, die die Wirkung des Händewaschens mit Seife auf Coronaviren untersucht haben. 
Zum derzeitigen Zeitpunkt gilt: Gründliches Händewaschen mit Wasser und Seife ist eine wichtige Methode, um sich vor einer Ansteckung mit Grippe-Viren oder Corona-Viren zu schützen.

Literatur:
Grayson et al. Efficacy of soap and water and alcohol-based hand-rub preparations against live H1N1 influenza virus on the hands of human volunteers. Clin Infect Dis 2009;48(3):285–291. 

Eggers M, Terletskaia-Ladwig E, Enders M. Wie wirksam ist Händewaschen gegen Influenzaviren. HygMed 2009;34(12):492-498.

Ab sofort ist das Portal der VAH-Liste online auch ohne vorherige Registrierung nutzbar. Die Desinfektionsmittel-Liste des VAH ist die Standardreferenz für die Auswahl von geprüften Desinfektionsmitteln in den Fällen, in denen die Desinfektion wirklich angezeigt ist.

Hier geht's zur VAH-Liste.

Vor dem Arztbesuch unbedingt anrufen.

  • 116117 Ärztlicher Bereitschaft.
  • 08000117722 Unabhängige Patientenberatung Deutschland
  • 030346465100 Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums

Hier finden Sie die Kontaktdaten zu Ihrem Gesundheitsamt durch Eingabe der Postleitzahl:
https://tools.rki.de/PLZTool/

 

Diese Merkblätter sind ideal als Aushang in Kita und Schule oder für die Weitergabe an Elternabenden.

Für die Desinfektion sind Desinfektionsmittel mit nachgewiesener Wirksamkeit gegen behüllte Viren anzuwenden: Dieser Wirkbereich wird als „begrenzt viruzid“ bezeichnet. Produkte mit der Bezeichnung „begrenzt viruzid PLUS“ oder „viruzid“ sind ebenfalls wirksam. Geprüfte Produkte sind in der VAH-Liste oder – für die behördlich angeordnete Desinfektion – in der RKI-Liste zu finden.

Es gelten ansonsten im Alltag weiterhin die allgemeinen Hygienemaßnahmen, die vor der Ausbreitung von Atemwegsinfektionen schützen, wie gründliches Händewaschen, Husten- und Nies-Etikette, Abstand zu Erkrankten, regelmäßiges Lüften.

Die Händedesinfektion mit einem begrenzt viruzid wirksamen Produkt ist in manchen Situationen wie nach der Nutzung öffentlicher sanitärer Anlagen oder nach Aufenthalt in Bus und Bahn bzw. Bahnhöfen und Flughäfen ebenfalls sinnvoll (weitere Informationen, siehe auch RKI).

Im Rahmen der Patenschaft des BVH für Aktionen gemäß Hygienetipps für Kids ist es möglich, sich einen Zauber-Koffer auszuleihen.

Weitere Informationen finden Sie hier beim Bundesverband

Ein Videobeitrag zum Projekt Hygienetipps für Kids von Monika Staffansson, kimü, München

Video anschauen