Hygiene-Tipps für den Alltag.

Informationen, Materialien,
Bücher und Arbeitsblätter.

News.

Offizielle Informationen für Schulen und Kindergärten zum Umgang mit Coronavirus

Die Bundesländer informieren unterschiedlich und über unterschiedliche Ministerien und Behörden über die Vorgehensweise zu COVID-19.

Beispiele:
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
Kultusministerium, Baden-Württemberg
Ministerium für Soziales und Integration, Hessen
Schulministerium Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz, Staatskanzlei
Sächsisches Staatsministerium des Inneren

Liste mit Informationen zum Internet-Angebot der Kultusministerien der Länder

Hygienepläne für Schulen

Die Rahmenhygienepläne für Schulen und Kitas zu COVID-19 zur Wiedereröffnung sind unterschiedlich. Daher ist zu empfehlen, sich immer vor Ort zu informieren. Beispiele:

Schulministerium NRW
Hessisches Kultusministerium, 22.4.2020
Niedersächsisches Landesgesundheitsamt, 23.4.2020

FAQ zum Infektionsschutz in der Kindertagebetreuung

FAQ zum Unterrichtsbetrieb, Bayern
https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6945/faq-zum-unterrichtsbetrieb-an-bayerns-schulen.html
https://www.km.bayern.de/

Weitere Informationen für Schulen, Kindergärten, Eltern und Gesundheitspädagogen zu COVID-19

Alle News.

Praktische Empfehlungen zur Vermittlung des Händewaschens im Vor- und Grundschulalter, Buchkapitel zum Download

Ergebnisse aus dem wiederholten querschnittlichen Monitoring von Wissen, Risikowahrnehmung, Schutzverhalten und Vertrauen während des aktuellen COVID-19 Ausbruchsgeschehens.

Zu den Ergebnissen

Welche Grunderkrankungen Einschränkungen in der Teilnahme am Schulunterricht aufgrund der Corona-Pandemie nahelegen, erläutert die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin in einer Stellungnahme. Es muss im Einzelfall vom behandelnden Arzt abgewogen werden, wie eine mögliche Infektionsgefährdung des Kindes infolge eines Schulbesuchs zu sehen ist.

Stellungnahme der DGKJ

Laut einer aktuellen Umfrage der BZgA gibt es viel Unsicherheit und Unwissenheit im Tragen von Alltagsmasken. Die Deutsche Gesellschaft für Kinder und Jugendmedizin informiert über wichtige Erkenntnisse zum Tragen von Masken bei Kindern.
Stellungnahme der DGKJ

Achten Sie bitte auf schadstoffgeprüfte Materialien und verwenden Sie keinen zu dicht gewebten Stoff. Es gilt nicht, je dichter, desto besser. Staubsaugerbeutel dürfen nicht verwendet werden. Säuglinge dürfen keinesfalls Masken tragen.

Welche Fehler häufig bei der Anwendung von Alltagsmasken und von FFP-2-Masken gemacht werden, können Sie auch in einer Bilderstrecke ansehen.
(Quellen: Uelzener Presse, / Bzw. RKI )

Weitere Infos:
Merkzettel Alltagsmasken
Poster Mundschutz


DGKH, BVÖGD und GHUP (Hrsg.).
Handlungsempfehlungen für Gesundheitsämter für die infektionshygienische Überwachung der Durchführung von schriftlichen Schulprüfungen (Abitur, ZP 10), sonstiger Abschlussprüfungen in Ausbildungsberufen und in der Universität und zum Wiederbeginn des Schulbetriebes (Stand 16.4.2020)

Die Bundesländer informieren unterschiedlich und überwiegend über die Kultusministerien über Fragen, u.a. zur Schließung von Einrichtungen, zu Klassenfahrten etc.

Beispiele:
Kultusministerium, Baden-Württemberg
Ministerium für Soziales und Integration, Hessen
Schulministerium Nordrhein-Westfalen
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Dieser Link enthält eine Liste mit Informationen zum Internet-Angebot der Kultusministerien der Länder:
https://www.bildungsserver.de/Kultusministerien-580-de.html

Informationen zu Schulschließungen geben außer den Ministerien auch die Schulbehörden der Länder bzw. die örtlichen Schulämter auf ihren Webseiten.

Alle Informationen werden laufend aktualisiert.

Hier finden Sie einige Beispiele.

April 2020: Hygienepläne für Schulen:
Die Hygienepläne werden für die Wiederaufnahme des Schulbetriebs aktualisiert.
Bitte beachten Sie die Veröffentlichungen der für Sie relevanten Behörden.

Beispiele:

Schulministerium NRW

Hessisches Kultusministerium, 22.4.2020

Niedersächsisches Landesgesundheitsamt

Maßnahmen zur Prävention einer SARS-CoV-2 Infektion bei Kindern mit besonderem Bedarf bei der Betreuung in Gemeinschaftseinrichtungen (GE)

Zu den Informationen

Gespräch mit Dr. Sabine Rau, die einen Einblick in die Pandemie-Arbeit im Jugendamt Viersen gibt. Neben der wichtigen Arbeit gerade in diesen Zeiten geht sie auch auf den Wunsch nach mehr Austausch und verlässlicher Information durch Ihre Kolleg*innen im Gesundheitsamt ein.

Zum Podcast

Jetzt mit Illustrationen von Frank Robyn-Fuhrmeister.
Web-PDF zum Download
Shop zur Bestellung